AOFA-Cup

Aus AO-wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der AOFA-Cup ist das AO-Pendant zur realen Europa League. Qualifizieren kann man sich für ihn über die Liga (hellgrüne Markierung in der Liga-Tabelle) oder den UI-Cup (dunkelgrüne Markierung). Der AOFA-Cup startet mit 192 Teilnehmern. Über ein K.O.-System mit Hin- und Rückspiel wird die Teilnehmerzahl bis nach der 3. Runde auf 24 Teilnehmer reduziert. Nach der 3. Runde kommen die 8 Gruppen-Dritten aus der Champions League dazu. In den KO-Runden entscheidet die Auswärtstorregel bei gleichem Torverhältnis über das Weiterkommen. Das Finale wird als Einzelspiel ausgetragen und wird somit spätestens in der Verlängerung bzw. einem Elfmeterschießen entschieden.

Pro Sieg oder Unentschieden gibt es Punkte für die 5-Jahreswertung der eigenen Nation. Daneben gibt es vom Sponsor gezahle internationale Prämien. Diese variieren je nach Runde und Sieg, Niederlage oder Unentschieden.


Bisherige Gewinner


2002/2003 Football Bordeaux 1 - 4 KA Sturm Graz

2003/2004 FV Bayern München 5 - 3 n.E. Ireklis Saloniki

2004/2005 Virginia Turin 3 - 1 Peniliakos Pyrgos

2005/2006 AO Kelamata 3 - 0 FV Chelsea

2006/2007 FV Porto 2 - 1 n.V. Sparta Amsterdam

2007/2008 Donamo Zagreb 0 - 3 IK Brege

2008/2009 FV Nürnberg 0 - 2 Sportivo Bilbao

2009/2010 Sportivo Madrid 2 - 1 FV Falkirk

2010/2011 Sportivo Madrid 1 - 0 Sparta Amsterdam

2011/2012 CV Sevilla 3 - 2 Charlton Sports

2012/2013 Lierse KA 5 - 7 n.E. Nueva Valladolid

2013/2014 FV Schalke 04 4 - 5 n.E. West Ham Soccer

2014/2015 IK Brege 0 - 3 Nueva Valladolid

2015/2016 Lierse KA 2 - 1 Randers FV

2016/2017 Hiart of Midlothian 2 - 0 CV Sevilla

2017/2018 AO Kevala 3 - 1 n.V. FV Lootus K-J


Zurück zu Internationaler Wettbewerb